Spätmittelalter

Allgemein

Als Spätmittelalter wird der Zeitraum der europäischen Geschichte von der Mitte des 13. bis zu dem Ende des 15. oder Anfang des 16. Jahrhunderts bezeichnet (also ca. 1250 bis 1500), der das europäische Mittelalter abschließt und in die Renaissance mündet, die Übergangsepoche zur frühen Neuzeit.


Darstellung

Das Mittelalter und damit die Zeit der Ritter neigt sich seinem Ende zu. Eine neu aufstrebende Macht etabliert sich im Reich: das Bürgertum.

In unserer Darstellung konzentrieren wir uns auf die Zeit der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts, als wehrhafte Bürger und Insassen der Stadt Wien.

Wir haben dieses Zeitfenster ausgewählt, da gerade diese Jahre für die Wiener besondere Herausforderungen mit sich brachten. Mussten nach den Kämpfen gegen die Hussiten, die großen Einfluss auf die Erstarkung der spätmittelalterlichen Infanterie hatten, anschließend marodierende Räuberbanden abgewehrt werden, so zerriss der Bruderkrieg im Hause Habsburg die Einigkeit der Stadt und schlussendlich lagerten auch noch die Ungarn vor den Toren Wiens.

Auf Grund dieser geschichtlichen Ereignisse wählten wir hier die Darstellung einer kämpfenden Truppe, abseits vom protzigen Leben der zu Reichtum gekommenen Bürger.

Voll Stolz können wir uns Ihnen als 1. und größte Wiener Geschützmannschaft, mit derzeit zwei einsatzbereiten Kanonen und allen scharfen und spitzen Gerätschaften des 15.Jhds. und deren Anwendung, präsentieren.


Repertoire

  • Kanone/Feuerwaffen
  • Lager
  • Schaustücke
  • Kämpfen
  • Militärischer Drill
  • Fechten
  • Nähhandwerk
  • Feuershow
  • Modenshow

Bilder